more.

» Ueber sie


»Start

Credit.izzy




You can't fight the tears that ain't coming or the moment of truth in your lies.

Ich wollte nur sagen

Dass ich die Pflaumen gegessen habe

Die im Kühlschrank waren

Und die du

Wahrscheinlich fürs Frühstück

Aufgehoben hast

Bitte entschuldige

Sie waren so lecker

So süß

Und so kalt.

            William Carlos Williams

23.3.09 20:04
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bebie. (24.3.09 19:27)
Mit der Zeit lernst Du,
dass eine Hand halten nicht dasselbe ist, wie eine Seele fesseln.
Und dass Liebe nicht Anlehnen bedeutet - und Begleitung nicht Sicherheit.
Du lernst allmählich, dass Küsse keine Verträge sind - und Geschenke keine Versprechen.
Und Du beginnst, Deine Niederlagen erhobenen Hauptes und offenen Auges hinzunehmen - mit der Würde des Erwachsenen; nicht maulend wie ein Kind.
Und Du lernst, all Deine Straßen auf dem Heute zu bauen, weil das Morgen ein zu unsicherer Boden ist.

Mit der Zeit erkennst Du, dass sogar Sonnenschein brennt, wenn Du zuviel davon abbekommst.


Bebie. (24.3.09 19:33)
Was ich Dir damit sagen will - oder was ich jedenfalls versuche, Dir damit zu sagen - ist, dass das irgendwann vorbei geht, okay? Ich weiss, dass das nicht leicht wird, dass das hart und scheiße wird...dass Du oft weinen wirst, dass Du oft nicht wissen wirst, was Du tun sollst, dass Du Angst haben wirst, weil Du glaubst, dass das nie aufhört.
Aber genau jetzt werde ich DIr sagen, dass ich Dir in solchen Momenten ein - wenn auch sehr kleiner - Halt sein will und werde. Dass meine Tür immer offen steht, dass meine Arme & Worte DIch trösten werden, wenn Du nicht mehr kannst. Dass ich Deine Hand halten werde, wenn Du sie brauchst, dass ich Dich nicht allein lasse und Du Dich auf mich verlassen kannst. Ich werde mit Dir weinen, mit Dir lachen - mit Dir irgendwelche DInge machen - verstehst Du?
Und glaub mir, baby, irgendwann hört der Scheiss auf. Und dann werden wir ganz oben stehen, ja? Ganz, ganz oben.


Bebie. (24.3.09 19:36)
Du bist eine wunderschöne Frau, Deine Tränen sind zu wertvoll - aber manchmal geht es einfach nicht anders, ich weiss das, Kleines. Und wenn DIr danach ist, dann will ich, dass Du weisst, dass ich da bin, um Deine Tränen zu trocknen, damit Du nicht allzu viele von ihnen verlierst.

Ich will nicht, dass Du denkst, dass Du da alleine durch musst. Ich bin da - ich bin an Deiner Seite; Deine Hand haltend; damit Du nicht alleine den Weg gehen musst, der mit Steinen überhäuft ist.
Ich bin für Dich da, baby. Immer. Vergiss das nie.

Ich liebe Dich,

Katrin.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen